SG HD-Kirchheim

Die Sportgemeinschaft Heidelberg-Kirchheim e. V. (kurz SGK Heidelberg) ist ein Breitensportverein aus dem Heidelberger Stadtteil Kirchheim.

Der Verein wurde unter dem Namen „SG Kirchheim“ im November 1945 gegründet und 1946 protokolliert, Umbenennung zum heutigen Namen erfolgte im Jahr 1986. Viele Abteilungen sind erheblich älter, da sie früher eigenständige Vereine waren. Schon 1879 wurde der TV 1879 Kirchheim gegründet, die heutige Turn-, Handball- und Leichtathletikabteilung, aus der in den fünfziger Jahren die Basketballer hervorgingen. 1887 entstand der Athletenclub und 1910 die Fußballgesellschaft. Seit 1923 existiert der Schachclub Kirchheim. Jünger sind die Volleyball-, Tennis- und Kegelabteilung, die Rollstuhlbasketballer und die Triathlongruppe.

Seit 1978 besitzt die SGK ein eigenes Clubhaus mit Restaurant und Nebenräumen sowie vier Kegelbahnen. Daneben liegen das Sportgelände Heidelberg-Süd und sechs Tennisplätze. Das Training der Abteilungen findet in den Sporthallen des Sportzentrums Süd Halle I und II, in der Geschwister-Scholl-Schule, in der Festhalle Kirchheim und in der Sporthalle Internationale Gesamtschule (IGH) statt.